Lehrbuch Bankbetriebslehre - 6. Auflage


Seminar für ABWL und Finanzierungslehre
Universität zu Köln
Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels


Lehrstuhl für ABWL, Finanzwirtschaft insb. Bankbetriebslehre
Universität Mannheim
Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber


Institut für Kreditwesen
Westfälische Wilhelms-Universitär Münster
Prof. Dr. Andreas Pfingsten

 

Hinweise

  1. Auf dieser Webseite finden Sie Aufgaben und Lösungen zum Lehrbuch Bankbetriebslehre. Zu jeder Datei finden Sie in der Tabelle auch das jeweils letzte Aktualisierungsdatum.
  2. Sollten Sie in den Lösungen einen Fehler entdecken, schreiben Sie uns bitte eine eMail, in der Sie uns diesen - wenn möglich mit einem Verbesserungsvorschlag - mitteilen.
  3. Sofern Lösungen noch nicht vollständig vorhanden sind, können Sie die Erstellung der Lösungen durch einen eigenen Beitrag gerne beschleunigen. Auch hier können Sie Ihren Vorschlag per eMail an uns senden. Wir überprüfen dann die Lösung und stellen sie dann schnellstmöglich allen Interessenten zur Verfügung.
  4. Wir stellen die Lösungen als pdf-files zur Verfügung, die Sie mit dem Acrobat Reader lesen und ausdrucken können. Falls Sie dieses Tool noch nicht besitzen, so können Sie es sich hier kostenlos herunterladen.
  5. Verbesserungsvorschläge und Kritik zu den Lösungen und zu diesem WWW-Angebot können sie uns per eMail jederzeit mitteilen.

 

Aufgaben und Lösungen (zur 3. Auflage)


Kapitel


Titel


Lösung


Datum


Bemerkung

A

Grundlagen

Teil_A.pdf

19. April 2004

 

B

Existenz von Banken

Teil_B.pdf

19. April 2004

 

C

Kredit

Teil_C.pdf

19. April 2004

 

D

Depositen

Teil_D.pdf

19. April 2004

 

E

Emissionsgeschäft

Teil_E.pdf

28. April 2004

 

F

Wertpapierleihe im weiteren Sinne

Teil_F.pdf

28. April 2004

 

G

Handel und Verbriefung von Krediten

Teil_G.pdf

28. April 2004

 

H

Geschäfte mit Derivaten

Teil_H.pdf

28. April 2004

 

I

Grundlagen des Bankmanagements

Teil_I.pdf

28. April 2004

 

K

Liquiditätsrisiken

Teil_K.pdf

28. April 2004

 

L

Preisrisiken

Teil_L.pdf

28. April 2004

 

O

Internes Rechnungswesen

Teil_O.pdf

28. April 2004

 

 

Fehler im Lehrbuch

Vorwort

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel A

S. 29 oben, 4. Satz: "hätten" ist zu streichen.

S. 12 Abbildung A3.2 überarbeitet

S. 29 Abb. A4.1 und Abschnitt A4: Die Deutsche Bundesbank ordnet Direktbanken nicht den Spezialbanken sondern den Universalbanken zu. Die Direktbanken werden in der Bankenstatistik der Bundesbank als Kreditbanken, genauer: als Regionalbanken und sonstige Kreditbanken geführt. Kapitalanlagegesellschaften werden im Kapitalanlagegesetzbuch (seit 22. Juli 2013 in Kraft) Kapitalverwaltungsgesellschaften genannt (§ 17 KAGB). Sie sind Teil der Banken- und Wertpapierdienstleistungsbranche (§1 Abs. 19 Nr. 1 KWG), gelten aber in der Regel weder als ein Kreditinstitut (§2 Abs. 1 Nr. 3b KWG) noch als ein Finanzdienstleistungsinstitut (§2 Abs. 6 Nr. 5a KWG). Sie sind keine Spezialbanken und sollten daher in dieser Abbildung nicht erscheinen.

S. 43 Abbildung A4.2 überarbeitet

Kapitel B

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel C

S. 153: Auf der Ordinate muss z(s) statt y(s) stehen.

S. 163: "Darüber hinaus zeigen einige Studien, dass..."

Kapitel D

S. 224: Ausdruck (D3-11) muss π1λc1 + π2(1 – λ)c2 = 1 lauten.

Kapitel E

S. 307: 2. Absatz, 2. Zeile: "auch auch solche" muss "auch solche" heißen.

Kapitel F

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel G

S. 449 "in Höhe von 0,6% der Bilanzposition" müsste "in Höhe von 0,6°/oo der Bilanzposition" heißen

Kapitel H

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel I

S. 499: - Die Quellenangabe zu Merton (1974) fehlt im Literaturverzeichnis.

-zweite Zeile: zeitgereicht muss zeitgerecht heißen

S. 525: Der erste Satz in Teil I1.2.5 muss gestrichen werden.

S. 539: Die Quellenangabe zu Crouhy et al. (2001) fehlt im Literaturverzeichnis.

S. 558, Fußnote 5. Der Link ist veraltet; ein aktuelle Version findet sich unter https://www.credit-suisse.com/investment_banking/research/en/credit_risk.jsp (Stand 10.04.11)

S. 600: "Bear Stern" muss durch "Bear Stearns" ersetzt werden.

Kapitel J

S. 665: Summe „variabel“: unter den Passiva, Spalte Volumen, Zeile Summe „variabel“ solltet 100 anstatt 60 stehen Die Spareinlagen auf der Passivseite der Musterbank B (Tabelle J2-6) sollen variabel sein. 
Deshalb müsste der Trennstrich über dieser Position verlaufen und die Summe "variabel" dementsprechend 100 sein.

S. 684, Tabelle J2-13: Der Anrechnungssatz für "Extern oder intern anch dem IRB Ansatz [...] der Stufe 6" ist wie folgt zu korrigieren: 150,00% (*8% = 12%)

Kapitel K

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel L

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel M

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel N

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel O

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Kapitel P

bisher liegen keine Fehlermeldungen vor...

Sonstiges

S. 910: Der Autor des Papers "The financial meltdown" heißt Krishnamurthy, nicht Krishnaburthy.

 


Letzte Aktualisierung: 14.01.2014